Bikini Figur


Herzlich Willkommen  bei

Bikinifigur Coaching

Wie Du in kürzester Zeit - mit wenig Aufwand und viel Spass -

eine schöne Bikinifigur bekommst, in der du dich so richtig wohlfühlst!

Du willst fit sein für den Sommer!

Erfahre in 90 Minuten meine bestgehütetsten Geheimnisse


wie Du ohne Hungern und Extremsport zu Deiner Wohlfühlfigur kommst

Du möchtest Pfunde verlieren, ich mache Dir das einmalige Angebot völlig kostenlos 14 Tage zu testen!

​Beginne jetzt und fühle Dich wieder begehrenswert.

Abnehmen leicht gemacht.

Geld sparen

iGraal ist ein Svervice bei welchem du bis zu 40 % Rabatt bei vielen Online-Shops auf all 

deine Einkäufe erhältst. Von deinen Empfehlungen erhälst Du ausserdem 10 %

Möchtest Du Dir lieber neue Kleider kaufen oder mit nur € 1 besseres Aussehen erreichen?

Zum Video und mehr Info

Jetzt direkt für  € 1 bestellen! Klicke auf kostenplichtige Bestellung

Die Geschichte von Karla…..

seit etwa einem Jahr lebe ich in Brasilien.
Genauer gesagt in Rio de Janeiro.

Wahrscheinlich sind Deine Vorstellungen von
dieser Stadt mit denselben Bildern behaftet,
wie meine es waren.........bevor ich hierher
kam.

An was denkst Du, wenn Du an Rio denkst?

An den Zuckerhut? An die riesige Christus
Statue? An Karneval? An schöne Sandstrände
und viel Sonne? An braungebrannte
Oberkörper? An unglaublich attraktive Frauen
mit knappen Bikinis?

Schließlich ist Brasilien DAS Land mit der
extremsten Körperkultur. Aussehen zählt hier
enorm viel. Kommen nicht auch einige der
absoluten Topmodels hierher?


Stimmt.

All das gibt es hier. Aber wie so oft, ist
es nur die halbe Wahrheit.

Die ganze Wahrheit sieht ein bisschen anders
aus. Lass mich Dir erzählen, wie:

Ein großer Teil der Bevölkerung ist alles
andere als fit und schlank. Ich muss sogar
zugeben, dass ich am Anfang richtig
geschockt war.

Als ich in Rio zum ersten Mal an den Strand gegangen bin, habe ich zwar wirklich viele, extrem knappe Bikinis gesehen.......aber in den Bikinis steckten dann doch eher füllige Frauen.

Bitte versteh mich nicht falsch. Ich finde
nicht, dass jede Frau, die einen Bikini
trägt eine Bombenfigur haben muss. Aber ich
muss zugeben, dass mein Vorurteil von
knackigen Brasilianerinnen mit perfekten
Popos kein bisschen erfüllt wurde. Und ich
muss auch zugeben, dass ich ein wenig
enttäuscht war.

Ich habe schnell festgestellt, dass mein
Bild von Brasilien (und bestimmt auch das
vieler anderer Ausländer) nicht stimmt.

Hier gibt es mindestens genauso viele Menschen, die völlig ungesund leben und mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben wie bei uns.

Und was noch schlimmer ist: Die meisten
wissen noch nicht einmal, dass sie etwas
falsch machen. Sie mühen sich ab und
glauben, das Richtige zu essen. Sie wundern
sich, warum sie so viel Körperfett haben und
fühlen sich unwohl.

Das ist wirklich schade. Denn ich bin der
Meinung, dass es belohnt werden sollte, wenn
man sich bemüht.

Lass mich Dir eine kurze Geschichte erzählen:

Anfangs habe ich mich in Rio nicht sehr wohl
gefühlt.
Ich war einfach ziemlich einsam und
saß den ganzen lieben langen Tag mit meinem
Kind und meinem Hund in unserer Wohnung.


Ich habe kein Portugiesisch gesprochen,
hatte keine Freunde und kein Auto, um einmal
raus zu kommen.

Kurz: Ich wollte weg.

Nach ein paar Wochen habe ich es geschafft
ein sehr liebes Kindermädchen für meine
Kleine zu finden. Das hatte gleich zwei
Vorteile: Ich konnte endlich das Haus
verlassen und auch einmal etwas für mich
tun. Und zweitens konnte ich wieder
Fitnessunterricht geben.

In Südafrika und Deutschland habe ich meine
Fitnessstunden geliebt. Deshalb wollte ich
es auch hier unbedingt versuchen.


Ich finde es einfach toll, andere mit meiner
Leidenschaft für Training anzustecken.
Außerdem tat es mir richtig gut, neue
Kontakte und Freunde zu finden.

Wenn Du nette Leute um Dich hast, macht das
einen riesen Unterschied. Du fühlst Dich
gleich viel wohler.

Ich habe also angefangen zwei Mal pro Woche
ein Fitnesstraining am Strand zu geben. Die
Stunden waren schnell gut besucht und gerade
am Strand macht es natürlich besonders viel
Spaß.


In Südafrika und Deutschland hatte ich die
Erfahrung gemacht, dass alle meine
Teilnehmer schon nach wenigen Wochen tolle
Erfolge hatten. Sie haben alle abgenommen
(manche sogar richtig viel), Körperfett
abgebaut, Kleidergrößen verloren und sich
rundum besser gefühlt.

Natürlich hängen die Ergebnisse immer auch
von der Person ab und davon, wo sie sich vor
dem Training befindet.

Trotzdem war ich schnell erstaunt und auch
ein bisschen frustriert:


Von allen meinen Teilnehmern hatten nur 2
sichtlich abgenommen. Alle anderen wurden
zwar ausdauernder und fitter, aber weder auf
der Waage noch an der Kleidung hat sich
irgendetwas getan.

Nichts. Einfach gar nichts.

Das gibt`s doch nicht, dachte ich! Wie kann
das sein? Sie trainieren so fleißig und
regelmäßig, wieso sieht man es dann nicht?

Als Trainerin ist es mir extrem wichtig, dass meine Teilnehmer Erfolge haben! Deshalb kommen sie ja auch zu mir: Um ihre Ziele zu erreichen.

Kein schönes Gefühl, kann ich Dir sagen.

Gott sei Dank, habe ich herausgefunden,
woran es lag.

Das verdanke ich vor allem einer
Teilnehmerin: Janaina.

Janaina ist halb Deutsche und halb
Brasilianerin, Mitte Dreißig und hat zwei
kleine Söhne. Sie war von Anfang an bei
meinem Fitnesstraining dabei und wollte
unbedingt 10-15 Kilo abnehmen.

Ich kann wirklich sagen, dass sie in jeder
Stunde alles gegeben hat. Trotzdem war sie
mit dem Ergebnis unzufrieden. Zu Recht.

Am Ender einer Trainingsstunde, als wir
gemeinsam Richtung Auto gelaufen sind, ist
mir dann plötzlich ein Licht aufgegangen.


Es war warm und noch geschwitzt vom Training
zog sie einen Tetrapack mit Light Saft aus
ihrer Sporttasche und nahm einen großen
Schluck.

„Trinkst Du das immer?“, wollte ich von ihr
wissen.

„Ja, eigentlich immer nach dem Sport. Ich
stelle ihn vorher in den Kühlschrank, dann
ist das richtig erfrischend. Und auch
gesund, er hat ja keinen Zucker.“

Natürlich gebe ich meinen Teilnehmern
Ernährungstipps. Aber ich muss zugeben, dass
bei meinem Fitnesstraining vor allem der
Sport im Vordergrund steht.

Und ich muss auch zugeben, dass das ein
großer Fehler war.


Irgendwie bin ich davon ausgegangen, dass
meine Leute meine Tipps befolgen und
automatisch auf ihre Ernährung achten. Die
meisten geben sich auch wirklich Mühe damit.
Nur gibt es ein Problem:

Genau wie Janaina GLAUBEN viele, dass sie
das Richtige essen und Trinken. Aber leider
ist oft das Gegenteil der Fall.

Der Light Saft, den Janaina immer nach dem
Training getrunken hat ist ein gutes
Beispiel. Viel zu viele Lebensmittel werden
als gesund angepriesen, sind aber
tatsächlich schädlich für Deinen Körper.

Natürlich ist das nicht ihre Schuld. Es ist
viel mehr meine! So fahrlässig hätte ich
nicht sein dürfen. Dass meine Teilnehmer und
Deutschland und Südafrika schneller tolle
Erfolge hatten, war ein Zufall. Sie haben
zufällig besser gegessen oder vielleicht
auch etwas mehr gewusst.

Falsche Informationen über Deine Ernährung können Deinen Trainingserfolg vollkommen ruinieren. Du kannst es niemals schaffen, eine schlechte Ernährung mit Training auszugleichen.

Auf der anderen Seite kann die RICHTIGE
Ernährung einen gigantischen Unterschied
machen! Du kannst Körperfett sehr viel
schneller abbauen, viel schneller fit werden
und sehr viel schneller Deine persönlichen
Ziele erreichen.

Für meine Teilnehmer hier in Rio habe ich
deshalb extra eine Stunde gehalten, in der
es nur um Ernährung ging.

Was ist gut für Dich und was nicht? Was
hilft Dir, einen tollen und fitten Körper zu
bekommen und was macht es Dir unmöglich?


Das Fast Food und Süßigkeiten schlecht sind,
weiß wahrscheinlich jeder. Aber ich bin mir
sicher, dass es einige Lebensmittel gibt,
von denen auch Du gedacht hast, dass sie
gesund sind. In Wirklichkeit hindern sie
Dich aber daran Körperfett loszuwerden.

Ernährung ist so oft der Faktor, der Dich
von Deinem Ziel fernhält.


Dabei ist es wirklich nicht schwer, wenn Du
weißt, was Du tun musst.

Ich möchte, dass möglichst viele Menschen
WISSEN, was ihnen gut tut und was nicht. Ich
will, dass Du Dein Ziel erreichst und dass
es Dir gut geht. Du sollst Dich wohl fühlen
in Deinem Körper!

Deshalb habe ich mich hingesetzt und begonnen, wirklich ALLE Informationen zum Thema Ernährung aufzuschreiben, die Du brauchst, um abzunehmen und einen schönen, gesunden Körper zu bekommen.

An dieser kompakten Zusammenfassung sitze
ich seit einigen Wochen. Langsam bin ich der
Meinung, dass ich nun wirklich alles
Wichtige festgehalten habe.

Ich finde, für heute habe ich wirklich genug
geschrieben. Morgen erzähle ich Dir mehr 🙂 .
Erfahre mehr !

„Was muss ich machen, um möglichst schnell eine

tolle Figur zu bekommen?“

Ich glaube, das ist eine der häufigsten Fragen,

die ich gestellt bekomme. Was bringt am meisten?

Wie oft musst Du trainieren? Reicht es, nur

gesund zu essen?

Lass mich Dir eine kurze Geschichte erzählen. Ich

bin mir sicher, dass Du danach ziemlich genau

weißt, was und wieviel Du trainieren solltest, um

Dein Ziel schnellstmöglich zu erreichen.

Natali ist keine Kundin von mir, sondern eine

langjährige Freundin. Ich kenne sie eigentlich

nur zu dick. Nicht übermäßig dick, aber immerhin

rund 10 Kilo zu viel auf den Hüften.

Wie viele Versuche abzunehmen sie schon hinter

sich hat, kann ich gar nicht zählen. Ich glaube,

sie hat so ziemlich alles ausprobiert, was es

gibt: Schlank im Schlaf, FDH, Kohlsuppendiät,

Ananasdiät (ich wusste gar nicht, dass es die

gibt), Açai Beeren, Slim Fast und sogar

Null-Diäten.

Nichts von alledem hat ihr wirklich dauerhaften

Erfolg gebracht. Die Kilos schwanden anfangs,

aber schon nach weniger Wochen waren sie

vollständig zurück oder hatten sogar Verstärkung

mitgebracht.

Der klassische Jojo Effekt schien sich bei ihr

besonders wohl zu fühlen. Das Schlimme daran: Mit

all diesem Mist hat sie ihren Stoffwechsel

vollkommen ruiniert.

Mal war sie deutlich zu dick, dann für ein paar

Wochen schlank, dann wieder mobbelig. Das ist

nicht nur für ihren Körper eine Qual. Auch

Natalies Psyche hat darunter sehr gelitten.

„Ich werde nie eine schöne Figur bekommen, die

ich halten kann“, hat sie sich noch vor ein paar

Wochen bei mir beklagt.

Stimmt, Natalie. So wirst Du das auf keinen Fall

schaffen!

Was sie brauchte ist ein Konzept, das funktioniert
....... und zwar nicht nur für ein paar Wochen,
sondern für immer. Etwas womit sie sich wohl fühlt
und dass sie keine unmenschliche Disziplin kostet.

Zuerst musste Schluss sein mit diesen sinnlosen

Diäten. Glaub mir, das macht auf Dauer eher dick,

als schlank!

Seit sie bei meinem Bikinifigur Coaching

mitmacht, isst sie mehr als zuvor, hat mehr

Energie und schon ganze 5 Kilo runter (innerhalb

von 4 Wochen).

Ohne Ernährung geht nichts!

Mit den richtigen Lebensmitteln wird Dein Körper

Fett auf Hochtouren verbrennen. Mit den falschen

hingegen, wirst Du es auch durch Sport nicht

schaffen, schlank zu werden.

Eine schlechte Ernährung kannst Du niemals durch

Sport kompensieren.

Trotzdem ist Fitness der einzige Weg, um schöne,

schlanke Muskeln zu formen und fit und gesund

auszusehen.

Ich höre jetzt noch, was Natalie zu mir gesagt

hat, als ich ihr vorgeschlagen habe, doch einmal

etwas für ihre Fitness zu tun:

„ Ach, ich bin schon so viel gelaufen. Mir macht

das einfach keinen Spaß und außerdem hat es

nichts gebracht. Dafür ist mir meine Zeit echt zu

schade“

Tja, Natalie. Das liegt leider daran, dass Du

falsch trainiert hast!

Mit dem richtigen Training reichen 10-20 Minuten

pro Tag, um einen Körper zu bekommen, in dem Du

Dich zu 100% wohl fühlst.

Glaub mir: Das ist kein leeres Versprechen,

sondern eine Tatsache!

Wie effektiv solche kurzen Trainingseinheiten

sind, kannst Du in meinem Bikinifigur Coaching

testen:

>>> Hier klicken, um mehr zu erfahren

Achte auf eine gesunde, Fettabbau fördernde

Ernährung und trainiere 10-20 Minuten pro Tag an

mindestens 5 Tagen die Woche: Voilà, hier kommst

Deine Traumfigur!

Es gibt keinen heiligen Gral. Wenn Du danach

suchst, wirst Du enttäuscht werden.

Ein klein bisschen etwas am Essen ändern, nur
wenige Minuten am Tag anstrengen und der Weg
zur Wunschfigur ist frei. Versprochen.

Ich möchte Dir in jeder eMail einen echten Tipp

geben.

Ich weiß, dass mein Trainingskonzept oft sehr

skeptisch betrachtet wird. Nur 10-20 Minuten? Was

soll das bringen?

Nun, ich möchte, dass Du einmal folgendes

Training ausprobierst:

Nimm Dir eine Stoppuhr oder eine Uhr mit

Sekundenzeiger. Mache die folgenden Übungen
jeweils für 50 Sekunden. Zwischen den Übungen
machst Du 10 Sekunden Pause.

1) Kniebeugen

2) Liegestütze (wenn Du sie auf den Füßen nicht

schaffst, mach sie einfach auf den Knien)

3) Kniehebelauf (Du joggst auf der Stelle und

ziehst dabei die Knie bis auf Hüfthöhe hoch)

4) Unterarmstütz (stütz Dich auf Deinen Ellbogen

ab, strecke die Beine nach hinten aus und halte

Deinen Rücken in einer geraden Linie)

Mach alle Übungen durch und beginne dann von

vorne. Insgesamt machst Du 3 Runden, sodass Du

auf 12 Minuten kommst.

Ich hoffe, dass Du dieses Training einmal

testest. Es ist nur 12 Minuten lang und passt

auch in einen stressigen Alltag.

Lass mich wissen, wo Deine größten

Schwierigkeiten liegen, damit ich Dir helfen

kann, sie zu lösen.

Impressum

Datenschutz

Enter your text here...